LehreSeminareBachelor
Seminar: Betriebswirtschaftliche Steuerplanungs- und wirkungslehre (271001)

Seminar: Betriebswirtschaftliche Steuerplanungs- und wirkungslehre (271001)

SEMINAR-STECKBRIEF

Allgemeine Merkmale
TitelBetriebswirtschaftliche Steuerplanungs- und wirkungslehre
Belegnummer(n) 271001 
im SemesterSoSe 2021 und WiSe 2021/22
AngebotsrhythmusSose und WiSe
Rahmenthema (Inhalt)

Sommersemester 2021: Steuerplanung mit Python (keine Vorkenntnisse erforderlich).

Zielgruppe / Zuordnung

BSc WiWi PO 2017: Kompetenzbereich BWL

Anzahl Plätze 12 (SoSe) und 20 (WiSe)
Sprache

Seminarveranstaltung: Deutsch

Seminararbeit: wahlweise Deutsch oder Englisch

Veranstaltungsortinternes Seminar
Praxispartner Nein
Veranstaltungs­rhythmusBlockveranstaltung
Anfertigung der Hausarbeitzeitlich individuell geregelt
Anforderungen und Unterstützung
Zielsetzung

Nach Absolvieren des Seminars sollen die Studierenden in der Lage sein, selbständig eine wissenschaftliche Arbeit auf Bachelorniveau im Bereich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre zu verfassen und deren Ergebnisse präsentieren zu können.

Erforderliche Vorkenntnisse keine
Unterstützender Kurs zur Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten

Freiwillig

Am 23. April 2021 von 8 Uhr bis 16:00 Uhr erhalten Sie eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Diese umfasst Hinweise zur formalen Erstellung einer Seminararbeit, zur wissenschaftlichen Literaturrecherche und -auswertung sowie eine Einführung in relevante Methoden (insb. empirische Analysemethoden, Statistiksoftware, Experimente und analytische Modellierung). Im Sommersemester 2021 erhalten Sie zudem eine Einführung in die Grundlagen der Programmiersprache Python.

Formale VorgabenLeitfaden zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten
Allgemeine LiteraturBasisliteratur wird bereitgestellt.
Basisliteratur zum Einstieg je ThemaJa
Methodik

1. Empirische Arbeiten

In empirischen Arbeiten untersuchen Sie mithilfe geeigneter statistischer Methoden steuerökonomische Fragestellungen anhand von Archiv- (Datenbanken), Umfrage- oder Experimentaldaten.

2. Analytische Arbeiten

In analytischen Arbeiten untersuchen Sie mittels modelltheoretischer Konzepte steuerökonomische Fragestellungen.

3. Steuerrechtliche / normative Arbeiten

In steuerrechtlichen Arbeiten analysieren Sie anhand von Rechtsquellen (Gesetzestexte, Urteile, etc.) steuerliche Fragestellungen und quantifizieren die Steuerbelastung von Handlungsalternativen.

Eingesetzte Spezial-Softwarewahlweise R / Stata / SPSS (bei empirischen Analysen) / PyCharm
Empfohlene Textverarbeitungs­softwarekeine spezielle Empfehlung
Seitenumfang Hausarbeit 15
Gliederungs­besprechungen min. eine Besprechung
Leistungsan­forderungen / Bewertung inkl. Gewichtung
  • 60 % Seminararbeit (Gruppennote)
  • 25 % Präsentation (Einzelnote)
  • 15 % Diskussionsbeteiligung (Einzelnote)
Prüfer Prof. Dr. Kay Blaufus
Ansprechpartner Dr. Michael Milde 
Gruppenarbeit und Themenvergabe
GruppenarbeitErforderlich
Gruppengröße2 - 4
Verfahren für die Zusammensetzung der Gruppenpräferenzbasiert
ThemenThemenliste wird bei der Themenvorstellung (siehe unten) ausgegeben.
Verfahren für Themenvergabe Präferenzbasiert (ggf. Losverfahren)
Art der VoranmeldungWebformular (Anmeldung erst nach Themenvorstellung möglich)
Zeitlicher Ablauf
Themenvorstellung25. März 2021 um 15:00 Uhr - Die Themenvorstellung wird Herr Dr. Michael Milde online durchführen.  Bitte tragen Sie sich dazu in das Webformular zur Teilnahme an der Themenvorstellung ein.  
Voranmeldung bis einschließlich 28. März 2021
Themenzuweisung29. März 2021
Verbindliche AnmeldungBis spätestens 31. März 2021 per Mail an sommer@steuern.uni-hannover.de. Die Anmeldeformulare für die verbindliche Anmeldung finden Sie hier: PO 2012 und PO 2017.
Bearbeitungs­beginn Seminararbeit
Abgabe Seminararbeit02. Juli 2021 bis 10:00 Uhr per Mail an milde@steuern.uni-hannover.de.  
Abgabe Präsentation08. Juli 2021 bis 12:00 Uhr per Mail an milde@steuern.uni-hannover.de.
Präsentations­veranstaltung09. Juli 2021 (ganztägig; evtl. online).